Dienstag, 29. März 2016

# Upcycling - wiederverwendbare Wattepads


Wattepad-Ersatz nähen wollte ich schon länger mal, nur haben mir irgendwie geeignete Rohstoffe gefehlt. Beim durchwühlen der Altkleiderkiste auf der Suche nach Laptoptaschenmaterial hab ich noch ein Reisehandtuch der früheren Generation gefunden. So eins das an meinen rauhen Händen immer hängen bleibt. Juhuu, Microfaser? Ich hab gehört damit braucht man nicht mal mehr Seife oder Reinigungsmilch um Schminke abzubekommen. Der erste Test mit dem blauen Handtuch hat ganz gut geklappt.  Und falls das doch nicht so gut geht hat man zumindest schöne kleine Waschläppchen und schmeißt nicht mehr so viel gute Baumwolle gleich weg.


Das war diesmal echt ein sehr upcycliges Projekt. Zwei alte Handtücher mussten dran glauben, die Bänchen waren die Dinger die in Pullis immer drin sind und so nerven, die hab ich auch aus diversen Alt- und Neukleidern rausgeschnitten. Und dann noch zu den Pads ein Wäschebeutelchen um die dreckigen aufzuheben und zu waschen aus einem Unterhemd aus der Altkleiderkiste. Sehr ergiebig diesmal =)
Für mich hab ich Herzchen und Wölkchen gemacht. Als kleines Ostergeschenkchen betreibe ich dieses Jahr ein bisschen Ökoterror und schenke meiner besten Freundin auch ein paar von den Dingern und ne Dose selbstgemachtes Deo. Meine Mama bekommt auch Waschläppchen, aber die Erwachsenen-Variante in Kreisform =)

Keine Kommentare:

Kommentar posten